Getriebeölspülung

Die Getriebeölspülung ist eine wichtige Wartungsmaßnahme für das Automatikgetriebe eines Fahrzeugs.

Die Getriebeölspülung ist ein Verfahren, bei dem das alte Getriebeöl aus dem Automatikgetriebe eines Fahrzeugs entfernt und durch frisches, sauberes Getriebeöl ersetzt wird.

Und so verläuft die Getriebespülung:

  1. Fahrzeug vorbereiten: Das Fahrzeug wird auf eine Hebebühne gefahren, Verkleidungen unter dem Fahrzeug werden abgebaut, um einen einfachen Zugang zum Getriebe zu ermöglichen. 

  2. Spülung des Getriebes: Eine spezielles Getriebeölspülgerät wird mit Hilfe von Adaptern an das Getriebe angeschlossen. Das Gerät pumpt sauberes Getriebeöl in das Getriebe und spült gleichzeitig das alte Öl aus. Dies geschieht normalerweise in mehreren Durchläufen, bis das auslaufende Öl sauber ist.

  3. Ersetzen des Filters (falls erforderlich): Während des Vorgangs wird der Ölfilter (falls vorhanden) ersetzt um sicherzustellen, das die Filtereigenschaften erhalten bleiben.

  4. Prüfung und Abschluss: Der Getriebeölstand wird geprüft und eine Probefahrt zur Gewährleistung der Funktion durchgeführt.

Warum ist eine Getriebeölspülung wichtig?

  • Verlängerung der Lebensdauer: Eine regelmäßige Getriebeölspülung kann dazu beitragen, die Lebensdauer des Getriebes zu verlängern, da sie Ablagerungen und Verschleißpartikel entfernt.

  • Bessere Leistung: Sauberes Getriebeöl gewährleistet eine bessere Leistung des Getriebes, einschließlich sanfterer Schaltvorgänge und weniger Reibung.


  • Vermeidung von Reparaturen: Durch die Entfernung von Ablagerungen und Verschleißpartikeln wird das Risiko kostspieliger Reparaturen oder eines Getriebeschadens reduziert.

Eine regelmäßige Getriebeölspülung ist eine sinnvolle Investition in die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit Ihres Fahrzeugs.

Unterschied Getriebeölwechsel und Getriebeölspülung

Ein wesentlicher Unterschied besteht dahin, das bei einem herkömmlichen Getriebeölwechsel, nicht die gesamte Füllmenge des Öles aus dem Getriebe abfließen kann. Weniger als die Hälfte der gesamten Füllmenge kann bei einem normalen ablassen des Getriebeöles abfließen. Füllt man nun neues Getriebeöl in das Getriebe ein, vermischt sich lediglich das neue mit dem alten Getriebeöl. Das Resultat mit einer Spülung ist daher deutlich effektiver.